Der Glasfaserausbau geht weiter mit Bauabschnitt 4 und 5 in Villigst
Elementmedia investiert in Glasfaser-Hausanschlüsse

Nach dem großen Erfolg in den ersten drei Bauabschnitten in Villigst geht es nun planmäßig mit dem nächsten beiden Bauabschnitten weiter. Wie berichtet war die Kundenresonanz in den ersten Bereichen außergewöhnlich gut und die meisten Anwohner haben sich für die Leistungen der Elementmedia entschieden. „Wir hoffen nun, dass die Kundennachfrage auch im nächsten Bauabschnitte ausreichend groß ist, um dort investieren zu können“ so Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia.

 

Bauabschnitt 3 geschafft: 55% Kundenquote

Die Nachfrage nach einem Glasfaser-Hausanschluss im Bauabschnitt 3 in Villigst war riesengroß: „Unser Vertrieb hat in kurzer Zeit die Zielmarke von 40% Kundenquote überschritten. Und die Quote steigt noch weiter in Richtung 60% an.“ so Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia GmbH

 

Störungen & Ausfälle in Villigst

Wie alles begann: Im Juni 2014 waren ca. 1.000 Haushalte in Villigst von der Telekommunikationsaußenwelt abgeschnitten – der Telefon- und der Internetanschluss waren gestört. Ursache war ein Defekt in einer Telekom Hauptleitung. Nach einigen Tagen informierte die Telekom, dass die Störung behoben wurde – doch auch danach gab es immer wieder Störungen. Bei einigen Kunden funktionierte das Telefon nicht, bei anderen der Internetzugang und bei wiederum anderen ging nach wie vor nichts. Die Anbieter wie Telekom und auch andere Anbieter, die das Netz der Telekom ebenfalls nutzen, wiegelten ab – mal gab es laut Aussage der Telekom keine Störung, mal sind die Störungen nur Einzelfälle… .

Trotz vieler Kontaktaufnahmen zahlreicher Kunden konnte die Telekom die immer wieder aufkommenden technischen Störungen nicht beheben. Zudem sind selbst bei funktionierendem Anschluss die möglichen Internetgeschwindigkeiten in Villigst alles andere als zufriedenstellend.

Pressespiegel: